Umschlagmethode - So funktioniert es!

Cash Stuffing

Cash Stuffing

"Cash Stuffing"💾 ist ein Teil der Umschlagmethode zum Geld managen, bei der Bargeld in vorgefertigte UmschlĂ€ge oder Klarsichtfolien gesteckt wird, um seine Ausgaben besser zu planen und zu kontrollieren.

Man spricht vom Cash Stuffing, wenn du anfĂ€ngst dein Bargeld in die UmschlĂ€ge aufzuteilen. 📕 Es hilft dir dabei deine Ausgaben fĂŒr den folgenden Monat im Voraus zu planen und festzulegen. 📆 Die Idee dahinter ist, dass man sich ein bestimmtes Budget fĂŒr verschiedene Ausgabenbereiche wie Lebensmittel, Tanken, Freizeit, usw. setzt. Dabei kannst du selbst entscheiden, wie viel Geld du fĂŒr jeden Bereich zur VerfĂŒgung haben möchtest. Nachdem du deine Ausgaben geplant hast, hebst du das Bargeld von deinem Konto ab. Das abgehobene Bargeld wird entsprechend aufgeteilt. Auf diese Weise hat man einen klaren Überblick darĂŒber, wie viel Geld fĂŒr jeden Bereich zur VerfĂŒgung steht und kann sicherstellen das man innerhalb seines Budgets bleibt.

Das Ziel 🎯 ist es, mit diesem Budget bis zum Ende des Monats auszukommen. Wenn ein Umschlag bereits vor Monatsende leer ist, musst du entweder Geld umverteilen oder bis zum Ende des Monats auf weitere Ausgaben in dieser Kategorie verzichten.Â đŸ€‘

FĂŒr die Fixkosten wie Miete, Wlan, Strom oder Versicherungen gibt es mehrere Möglichkeiten. Du kannst diesen Betrag auch von der Bank abheben und entsprechend in deine Kategorien einsortieren. Die BetrĂ€ge werden aber meist automatisch vom Bankkonto abgebucht und mĂŒssten also auch wieder rechtzeitig auf dein Konto eingezahlt werden. Das ist nicht praktisch und daher empfiehlt es sich, die Fixkosten nur in einer BudgetĂŒbersicht zu erfassen und den Betrag auf dem Konto zu lassen.

Alternativ kannst du auch Platzhalter nutzen. Platzhalter reprÀsentieren die Summe, die eigentlich in deinem Umschlag wÀre, du aber auf der Bank lÀsst.

Vorherige
Wie funktioniert die Umschlagmethode?
NĂ€chste
Budget Planer - Hier geht es zur detaillierten Anleitung